Rotel bei KLANGPUNKT in Aachen

„Balanced Design Concept“ – Diese in über 40 Jahren Firmengeschichte gereifte Entwicklungsdirektive bestimmt heute das Angebot des Hifi-Spezialisten Rotel.

Damit ist jedoch nicht, wie man vermuten könnte, die Auslegung aller Schaltungen auf symmetrische Signalführung gemeint, wie sie zum Beispiel der ebenfalls bei uns vertretene kanadische Hersteller von HighEndHifi, classé, bevorzugt. Vielmehr bedeutet hier „Balanced Design“ den ausgewogenen und preisklassengerechten Einsatz von Material und Technologien – immer mit Blick auf ein gutes Preis/Leistungs – Verhälnis.

Maßnahmen, die mehr vordergründig imposante Prospektdaten zur Folge haben als eine wirklich bessere Musikwiedergabe gibt es mittlerweile zu Hauf. Es gibt heute viel zu viele Anbieter von Hifi-Mogelpackungen, die auf hübsche Präsentation statt auf ausgefeilte Klangeigenschaften setzen. Balanced Design dagegen legt auf den gezielten, wohlüberlegten Einsatz hochqualitativer Bauteile an klangrelevanten Stellen das Haupt“ohrenmerk“. Dies begründet zusammen mit der Tatsache, daß die sonst oft teuer zugekauften Netzteilkomponenten vom Hersteller selbst gefertigt werden, das außergewöhnliche Preis/Leistungs-Verhältnis jedes Rotel-Gerätes, von dem Sie sich selbst im Test bei uns im KLANGPUNKT überzeugen können.

So bietet Rotel bereits für gut 2200,- Euro mit RC1572 und RB1552 aus der beliebten 15er Serie eine wirklich audiophile Vor/Endstufen-Kombination, oder mit der RMB1575 eine eindrucksvolle 5-Kanal-Endstufe für €2599,-.  Auch die A/V– bzw. Heimkino-Komponenten genügen hierbei den Rotel-typisch hohen Ansprüchen bei der Musikwiedergabe, wie die brandneuen Modelle der 15er Serie beweisen.